Den EigenSinn entdecken - Sensorische Integration (SI) und ihre Diagnostik

03.10.2018 (Mittwoch, 9:30 - 17:00 Uhr, 8 Ustd.)

Urte Seidelmann

Lehrerin für Sonderpädagogik

Zusatzqualifikation: Weiterbildung zur SI-Mototherapeutin; Pychomotorik; Restreflexreaktionen und ihre Auswirkung auf Lernen und Verhalten

 

Überblick:

Der Fortbildungstag soll implizierte Hilfen für die Arbeit mit sog. auffälligen Kindern bieten. Zugrunde gelegt wird die Theorie der Sensorischen Integration nach Jean AYRES. Diese Theorie geht davon aus, dass die Grundlage jeden Lernens und Verhaltens die adäquate Verarbeitung von Umweltreizen ist. Die einzelnen Bereiche der Wahrnehmung werden übersichtlich voneinander getrennt dargestellt.

Gudrun KESPER entwickelte aus dieser Theorie die Diagnostik der Sensorischen Integrationsstörungen, eine sehr alltagskompatible Diagnostik, die im Unterricht und in der Therapie jederzeit auch ohne komplizierte Testung anzuwenden ist. Mit dieser Diagnostik lassen sich sowohl Lern- als auch Verhaltensschwierigkeiten auf den Grund gehen und es bieten sich Ansatzpunkte zur Förderung an, die anschaulich dargestellt werden.

Die Theorie wird eingeleitet durch einen kurzen Praxisteil mit Erfahrungsmöglichkeiten von Wahrnehmungsstörungen.

Die Themen im Einzelnen:

  • Darstellung der Wahrnehmungsbereiche
  • Störungen der Wahrnehmung un die Auswirkung auf Lernen und Verhalten
  • Einführung in die Diagnostik der Sensorischen Integrationsstörung
  • Möglichkeiten der Förderung

Seminargestaltung:

Im Seminar wird praxisnahes Wissen vermittelt, das in Übungen ausprobiert und angewendet wird.

 

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten sowie Interessierte in verwandten Berufsfeldern.

Im Sinne eines aktiven Arbeitsprozesses begrenzen wir die Gruppengröße auf 14, wir vergeben die Plätze in der Reihenfolge der Anmeldungen.

 

Teilnahmegebühr: 128,00 Euro