Das Züricher Ressourcenmodell in der Arbeit mit Jugendlichen - Vertiefungsseminar

Uwe Hildebrandt

07./08.10.2017 Samstag 10 – 17:30 Uhr, Sonntag 9:30 bis 17 Uhr (16 U-Std.)

Überblick

Im ZRM- Einführungsseminar haben die Teilnehmenden einen Einblick ins Thema ressourcenorientiertes Selbstmanagement mit Jugendlichen erfahren und erlebt. In diesem Weiterführungskurs haben sie die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit dem eigenen Motto-Ziel und in der Arbeit mit Klient/-innen zu reflektieren und supervidieren. Hierbei werden auch direkt die Inhalte des Einführungskurses aufgefrischt. Die ZRM-Methode eignet sich hervorragend für Klient/-innen mit einem Veränderungswunsch. In der Praxis haben wir es aber oft mit jungen Menschen zu tun, die erstmal im Widerstand zu unserem Angebot stehen und sich gar nicht auf einen Veränderungsprozess einlassen möchten.

In diesem Kurs wird besprochen, wie auch diese Kinder und Jugendlichen zur Teilnahme an ihrer Beratung aktiviert werden können. Daraus werden Ideen zur Umsetzung in der Praxis abgeleitet. Darüber hinaus werden ergänzende und vertiefende Methoden erlebt. Die Bilderwahl, die Arbeit mit Gefühlsmonstern und Rollenspielen und das Embodiment. Außerdem ist in diesem Kurs Zeit, Einzelcoaching-Prozesse in Kleingruppen zu üben.

Die Themen im Einzelnen

- Erfahrungsaustausch und Fallsupervision zu eigenen Erfahrungen mit einem Motto-Ziel und zu Fällen aus der praktischen Arbeit

- Wie können auch im Widerstand stehende Kinder und Jugendliche zur Teilnahme an ihrer Beratung aktiviert werden? Ein Blick auf die Thematik aus der Sicht des ZRM.

- Konsequenzen für die Praxis: Vorbedingungen schaffen für die Bereitschaft der Jugendlichen, überhaupt in Lern- und Veränderungsprozesse einzusteigen

- Rollenspiele zum Einsatz des Ressourcenpools

- Alternativeinstiege in den Beratungsprozess - Gefühlsmonster und Bilderwahl

- Demo Einzelcoaching mit dem ZRM

- Übung Einzelcoaching mit dem ZRM in Kleingruppen inclusive der Entwicklung eines neuen Motto-Ziels

- Übung: Embodiment

Lernmethoden

Das Seminar wechselt zwischen Inputphasen, gemeinsamer Reflexion und selbsterfahrungsbezogenen Übungen. Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Lerntherapeuten mit Berufserfahrung, die ihre Kompetenzen in der Unterstützung von Jugendlichen ausbauen wollen. Im Sinne eines aktiven Arbeitsprozesses begrenzen wir die Gruppengröße auf 14, wir vergeben die Plätze in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Für diesen Kurs wird die Teilnahme am zweitägigen ZRM- Einführungskurs vorausgesetzt.

Teilnahmegebühr: 256,00 Euro